Statt Wohnungseigentümer und Hausbesitzer mit günstigen Krediten zur Plastik-Verpackung der Gebäude zu verführen, organisierte die VR-Bank in Coburg eine vorbildliche ausgewogene Aufklärung zur Sache.
Zu dem Thema “Deutschland - Land der Dichter und Dämmer“ rief die Bank Besucher ins Kongresshaus in Coburg und stellte gegensätzliche Meinungen von Experten vor. Während Architekt Dieter Jandausch das Passivhaus mit einer 45 cm starken Dämmung und einer Lüftungsanlage als Ziel auch für Bestandsimmobilien propagierte, wies Dipl. Ing. Horst-Peter Müller auf die einfachen goldenen Handwerksregeln und die Fehlerquellen heutiger Bautechnik hin.
Das Abschlussreferat hielt der vom TV bekannte engagierte Dämmungsgegner Dipl.-Ing. Architekt Konrad Fischer, Preisträger des Verbraucherschutz-Awards von Hausgeld-Vergleich e.V. Mit einem rhetorischen Feuerwerk geißelte er die immer schärfere staatliche Reglementierungswut vom Öko-Energie-Abnahmediktat bis zum unwirtschaftlichen EU-Dämmzwang. Er brandmarkte ausbleibende Sparerfolge der Dämmungen, Schimmelpest, Gesundheits- u. neue Brandgefahren des gesetzlich angeordneten Energiesparwahns. Ihm wurde mit tosenden Applaus der Besucher signalisiert, dass er wieder einmal das aussprach, was eigentlich Sache der Medien in Sinne einer ausgewogenen Berichterstattung wäre.
Der VR-Bank ist mit dieser Veranstaltung eine bemerkenswerter Imagegewinn gelungen. Hat sie doch damit den Bürgern Coburgs gezeigt, dass ihr an einer ausgewogenen Aufklärung mehr gelegen ist, als an schnellen Vergaben von Krediten zur energetischen Sanierung, deren Amortisationszeiten weit jenseits der Lebenserwartung der Besucher liegen.
Deshalb dicker Daumen hoch für die VR-Bank Coburg eG, Mohrenstraße 7 a, 96450 Coburg.
Vorbildliche, nachahmenswerte Aufklärung!
Link zur Veranstaltung: www.youtube.com/watch?v=Q2A8TIhmiHg
Coburg
Die Diskussionspartner der vorbildlichen Veranstaltung der VR-Bank Coburg
Zurück