Keine Erderwärmung seit 10 Jahren
Im „Spiegel“ wurde erstmals darüber informiert, dass die Erderwärmung seit 10 Jahren stagniert. Warum wurde dieser Sachverhalt bisher verschwiegen? Stören solche Fakten die Bestrebungen, Eigentümer zur Wärmedämmung ihrer Häuser zu veranlassen. Ist heute Vertrauen gegenüber offiziellen Aussagen überhaupt noch angebracht?
Vorsicht bei direkter Verwalter-Abberufung
Das OLG Rostock hat entschieden, dass die Abberufung eines Verwalters bei erheblichen Verfehlungen direkt von einem einzelnen Eigentümer gemäß § 21 Abs. 4 WEG beim Gericht beantragt werden kann. Doch Vorsicht, die gängige Meinung dürfte sein, dass eine Vorbefassung (Versuch einer Abberufung durch Mehrheitsbeschluss) in einer Versammlung diesem Antrag auf jeden Fall vorangegangen sein muss. Eine Ausnahme davon könnte nur dann vorliegen, wenn solch ein Versuch absolut voraussehbar eine unnötige Förmelei wegen Verwandtschaftsverhältnissen wäre (BayObLG vom 5.5.2004 erhältlich von Hausgeld-Vergleich e.V.).
Fehlinformation im Zusammenhang mit der HkVO 1.1.2009
Eckhard Dittrich, Sachverständiger für Heizkosten usw., weist in seinem Rundbrief darauf hin, dass von Vertretern der Abrechnungsbranche die Umrüstung auf sogenannte elektronische Heizkostenverteiler (gemäß DIN EN 834) wg. der HkVO als „erforderlich“ angeboten werden.
Diese „vertriebsorien-tierte“ Aussage kann Eckhard Dittrich nicht bestätigen (nicht notwendig).
Wer Kontakt zu Sachverständigen wie Herrn Ekkard Dittrich sucht,
sonstige Fragen hat oder selbst Tipps für andere hat
wendet sich an meldet sich: 09154/1602
Zurück