Presse-Info vom 31.8.2011
Wieder 1.400.000 € der Wohnungseigentümer veruntreut!
Hausgeld-Vergleich e.V.: „Abwehrmaßnahmen sind möglich!“
Aktuell hat ein Hausverwalter in Düsseldorf zugeschlagen. Die Geldrücklagen für Instandhaltungen und Reparaturen in Höhe von 1,4 Milionen € sind dieses Mal weg. Vorher mussten Eigentümer in Regensburg, Krefeld, München und Stuttgart usw. ihre Rücklagen neu ansparen. Auch dort war Geld durch unseriöse Verwalter verschwunden. Jeweils hat fehlende Kontrolle und die Missachtung der vielfältigen Hinweise von Hausgeld-Vergleich e.V. Hausverwaltern den Griff in die Eigentümerkasse erst ermöglicht.
Eigentümer als auch die Verwaltungsbeiräte, deren Aufgabe laut Gesetz die Prüfung der Abrechnung und Rechnungslegung sein soll, haben wieder einmal jahrelang nichts mitbekommen. Im Düsseldorfer Fall gab es das vom Verwalter behauptete Rücklagenkonto bei der Bank nicht.
Der Verwalter hat Kontoauszüge gefälscht und Geld zwischen verschiedenen Wohngemeinschaften hin- und hergeschoben. Mit diesem System war er in der Lage, die jeweils fälligen Rechnungen zu bezahlen. Die sonstigen Überschüsse der Ansparrücklage standen jahrelang seinem Zugriff zur Verfügung.
Vereinvorstand Norbert Deul von Hausgeld-Vergleich e.V. dazu:
“Es handelte sich um ein längst bekanntes System, das bei sachkundiger Kontrolle stets zeitnah entdeckt werden kann, wenn die Empfehlungen von Hausgeld-Vergleich e.V. konsequent durch Eigentümerbeschlüsse oder Vereinbarungen im Verwaltervertrag umgesetzt werden.
Solche Schutzmaßnahmen sind z.B.:
  • Geldverfügungsbeschränkungen für den Verwalter nach § 27 Abs. 5 WEG
  • Direkt-Kontrollrecht für den Beirat/Eigentümer bei der Bank und
  • laufende Kontrolle der Originalkontoauszüge.
Wir stellen ferner den Kontoverlaufs-Check© zur Verfügung, mit dem jeder Wohnungseigentümer sofort feststellen kann, ob Geld auf den Gemeinschaftskonten fehlt. Heute ist es deshalb nicht mehr möglich, dass ein Verwalter bei entsprechender Kontrolle und bei Anwendung der möglichen Vorsorgemaßnahmen große Geldsummen veruntreuen kann.”
Wer weitere Informationen benötigt und seine Wohngemeinschaft für Veruntreuung schützen will, kann sich an Hausgeld-Vergleich e.V. wenden.
Kontakt: Tel.: 09154/1602, E-mail: hausgeld-vergleich@t-online.de

Kontakte und weitere Details und Infos:
Hausgeld-Vergleich / Hausverwalter-Check e.V., Gehrestalstraße 8, 91224 Pommelsbrunn b. Nbg.
Tel. 09154/1602, Fax 09154/914721, Internet: www.hausgeld-vergleich.de
E-mail: hausgeld-vergleich@t-online.de
Zurück