Presse-Info 12.8.2013
Heizkosten prüfen, ob sich energetische Investitionen rechnen!
Die neuen Vergleichszahlen für die Abrechnung 2012 sind da.
Anhand der eigenen Heizkostenabrechnung ist überprüfbar, ob sich die Vorschläge von Energieberatern, Architekten und Hausverwaltern zu einer Außenwand- und Kellerdeckendämmung oder auch zu einem Blockheizkraftwerk innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens amortisieren könnten.
Allzu häufig werden Wohnungsinhaber in den Eigentümerversammlungen “über den Tisch” gezogen und merken erst nach ihrer Zustimmung zu solchen Maßnahmen nach Beratungen mit neutralen Fachleuten, dass eine Erwirtschaftung der Geldausgaben durch Energieeinsparungen zu Lebzeiten unmöglich ist. Da ist es wichtig, schon vor der Eigentümerversammlung die Heizkostenabrechnung als auch die Kostenvoranschläge an Hausgeld-Vergleich e.V. zur Prüfung zu senden, damit in der Eigentümerversammlung sachlich richtig mitdiskutiert werden kann.
Die aktuellen Vergleichszahlen von Hausgeld-Vergleich e.V. liegen nämlich wieder vor - für 16 Großregionen. Sie zeigen, dass die Heizkosten für das vergangene Jahr 2012 höher als im Vorjahr 2011 sind, was auf gestiegene Preise beim Energieeinkauf und einen härteren Winter zurückzuführen ist. Trotzdem sollten Investitionen in energetische Maßnahmen sachlich durchgerechnet werden. Denn lediglich bei 3% der heutigen Immobilien kann man davon ausgehen, dass sich solche energetischen Großinvestitionen in einem vertretbaren Rahmen amortisieren könnten. Dies aber nur dann, wenn die Maßnahmen geschickt mit sonstigen Sanierungen verbunden werden und hier sog. Sowiesokosten parallel anfallen.
Auch wer seine sonstigen Wohnnebenkosten überprüfen lassen soll, ist bei Hausgeld-Vergleich e.V. gut aufgehoben.“Wir sind der einzige Verbraucherschutzverein, der jedes Jahr regionale Vergleichsdaten für Wohnungseigentümer und Mieter zur Verfügung stellt, mit denen geprüft werden kann, ob bei den eigenen Wohnnebenkosten Einsparpotential vorhanden ist”, erklärt Norbert Deul, der Vorstand des Vereins. Wer energetisch sanieren und seine sonstigen Kosten überprüfen will, kann sich an den Verein wenden.

Kontakte und weitere Details und Infos:
Hausgeld-Vergleich / Hausverwalter-Check e.V., Gehrestalstraße 8, 91224 Pommelsbrunn b. Nbg.
Tel. 09154/1602, Fax 09154/914721, Internet: www.hausgeld-vergleich.de
E-mail: hausgeld-vergleich@t-online.de
Zurück