Presse-Info vom 11.2.2012
Stoppt den Wahnsinn mit Solar- und Windenergie ...
... so versucht Deutschlands größte Tageszeitung die Fehlentwicklungen bei unserer Energiepolitik zu beenden.
  • Der Ausbau unzuverlässiger und hoch subventionierter Energiearten darf zum Schutz unserer Bürger mit geringen Einkommen und Wirtschaft nicht weiter gehen, solange die Speicherungsfähigkeit dafür nicht gesichert ist.
  • Die Subventionen in diese Energiearten sind zu stoppen und in die Erforschung und Erprobung praxistauglicher Stromspeicher umzuleiten.
  • Erst dann würde ein Ausbau der Energiearten Sonne und Wind Sinn machen.
  • Das unsere Volkswirtschaft schädigende EEG muss deshalb innerhalb einer noch zu vereinbarenden kurzen Frist ersatzlos gestrichen werden.
  • Unumstößlich ist, dass Sonne (ca. 10% im Jahr) und Wind (ca. 20% im Jahr verwertbar) in Deutschland stets unzuverlässige Partner bleiben werden, weshalb der Bau zuverlässiger konventioneller Kraftwerke Vorrang hat.
Hausgeld-Vergleich e.V. bittet die Medien, diese Ziele zu verbreiten und unsere Politiker zur Abkehr derzeitiger Fehlentwicklungen anzuhalten.
Norbert Deul - Vorstand

Kontakte und weitere Details und Infos:
Hausgeld-Vergleich / Hausverwalter-Check e.V., Gehrestalstraße 8, 91224 Pommelsbrunn b. Nbg.
Tel. 09154/1602, Fax 09154/914721, Internet: www.hausgeld-vergleich.de
E-mail: hausgeld-vergleich@t-online.de
Zurück