Presse-Info vom 6.2.2012
Kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnungen 2011
Im Vergleich des Jahres 2003 mit 2010 ergibt sich nach den Feststellungen von Hausgeld-Vergleich e.V. durchschnittlich nur eine überraschend geringe Energieeinsparung für die Heizung sowie die Warmwassererwärmung.
Danach reduzierte sich der durchschnittliche Verbrauch (Heizung + Warmwasser) beim
  • Heizöl von 17,7 Liter (2003) auf 16,8 Liter (2010) und
  • Gas von 180 kWh (2003) auf 172 kWh (2010)
je qm Heizfläche im Jahr. Das macht eine Einsparung von lediglich rund 5,1% beim Öl und 4,5% beim Gas aus. Damit bestätigt sich die bisherige Annahme von Hausgeld-Vergleich e.V., dass die bisher erfolgten energetische Dämmmaßnahmen an Außenwänden nicht die Einsparungen gebracht haben, die von der Politik erwartet und von Energieberatern versprochen wurden.
Hausgeld-Vergleich e.V. sucht jetzt Heizkostenabrechnungen des Jahres 2011, um eine Langzeitstudie über die tatsächlichen Energie-Einsparerfolge fortführen zu können. Jede eingesandte Heizkostenabrechnung wird dabei für die Einsender kostenfrei auf Auffälligkeiten und überhöhte Kosten hin überprüft. Das Ergebnis wird den Einsendern mitgeteilt.
Einsendeschluss ist der 31.5.2012.
Die Abrechnungen in kopierter Form senden an Hausgeld-Vergleich e.V., Gehrestalstraße 8, 91224 Pommelsbrunn

Kontakte und weitere Details und Infos:
Hausgeld-Vergleich / Hausverwalter-Check e.V., Gehrestalstraße 8, 91224 Pommelsbrunn b. Nbg.
Tel. 09154/1602, Fax 09154/914721, Internet: www.hausgeld-vergleich.de
E-mail: hausgeld-vergleich@t-online.de
Zurück