Ein Gespinst geht um in Europa - ein Gespinst, das in Form von gepressten Schaumplatten auf unsere Hauswände geklebt wird. Alle Mächte Europas haben sich in einer heiligen Hetzjagd zum Einpacken unserer Häuser verbündet, der Papst und der Zar, die Kanzlerin und der Präsident, radikale Umweltschützer und gewissenhafte Baupolizisten.
Bei solch einer unglaublichen Einhelligkeit sollte man misstrauisch sein. Das ist die Auffassung von Architekt Klaus-Jürgen Bauer.
Wer ist Klaus-Jürgen Bauer?
Er ist 1963 in Wien geboren und weder mit Konrad Fischer oder Prof. Dr. Claus Meier verwandt oder verschwägert. Sein Architekturstudium hat er 1993 mit einen Diplom abgeschlossen. Er war Assistent der Bauhausuniversität in Weimar und hat 1997 promoviert. Seit 2001 hatte er einen Lehrauftrag an der TU Wien und seit 1997 ein eigenes Architekturbüro. Er ist Mitglied der österreichischen Parlamentsenquete Baukultur und erhielt 2010 den Landesarchitekturpreis. Er hält Vorträge im In- und Ausland und ist Juror und Gestaltungsbeirat. Klaus-Jürgen Bauer ist somit ein Mann der Theorie und Praxis, der sich den Luxus einer eigenen Meinung leistet und sich nicht stromlinienförmig dem Zeitgeist heutiger Baumethoden untergeordnet hat, um die üblichen guten Zeitgeist-Geschäfte machen zu können.
Seine Botschaft lautet deshalb:
Mit dem Dämmen Schluss machen, besser heute als morgen!
Und das begründet er auch für den Laien verständlich mit einer überzeugenden Systematik.
Er vergleicht dabei die bewährte Bautechnik von früher mit der von heute.
  • Wem nützt das Dämmen?
  • Hängt das moderne Haus am Tropf?
  • Wie entstanden die neuen Feuchtigkeitsprobleme und was bringt die Chemiekeule?
  • Wie ist das mit der Entflammbarkeit?
  • Was kostet Dämmen und was bringt es?
  • Sind gedämmte Häuser schön?
  • Und wenn es unsicher, teuer und wirkungslos ist, warum dämmen wir dann?
Das sind Fragen, die uns Architekt Bauer beantwortet und klipp und klar seine einzige und richtige Schlussforderung daraus zieht:
“ENTDÄMMT EUCH!”
Das kleine Büchlein von Bauer ist deshalb ein ideales Präsent für Verwalter, Beiräte oder Miteigentümer, die den Argumenten in den Werbebotschaften der Dämmlobby erlegen sind und eine Eigentümergemeinschaft zu unwirtschaftlichen Geldausgaben bewegen wollen.
Rechtzeitig vor einer Eigentümerversammlung an die richtigen Personen überreicht oder Passagen daraus auf einer Eigentümerversammlung vorgetragen, kann das Büchlein Wunder bewirken - nämlich zur Rückbesinnung auf volkswirtschaftliche und gesundheitliche Vernunft.
Das Büchlein eignet sich zur Übergabe an einen Zeitungsredakteur, der den Immobilien- oder Wirtschaftsteil betreut oder an den regionalen Bundestags- oder Landtagsabgeordneten.
Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder auch direkt beziehbar für 12,50 € bei
Hausgeld-Vergleich e.V., Gehrestalstraße 8, 91224 Pommelsbrunn, Tel.: 09154/1602
E-Mail: hausgeld-vergleich@t-online.de
Zurück